Herzlich Willkommen auf der Homepage des Breniger Junggesellenvereins

Junggesellenfest Brenig 2019 

Nach mehreren Tagen Aufbau und Vorbereitungen im voraus konnten wir vom Freitag, den 05.07., bis zum Sonntag, den 07.07.2019, unser Junggesellenfest feiern. 

Am Freitag ging es um 19 Uhr los. Die Musik von "Dirtyhollic" ließ das immer voller werdende Festzelt immer heißer werden. Das überwiegend junge Publikum schwing das Hüftbein und wurde in regelrechte Partylaune versetzt. Für die über 400 Partygäste war es dann um 22 Uhr soweit. Unser diesjähriger Hauptauftritt am Freitag stand nun auf dem Programm. Das Berliner Dj-Duo "Talstrasse 3-5" begann in Brenig ihre Sommer-/Albumtour. 2 Stunden langen heizten die Beiden unter der Zulage von Paules Sprüchen dem Publikum ordentlich ein. Die Beats aus ihrem neuen Album "Utzenhausen" sorgten für eine klasse Stimmung, sodass der Schweiß schon von der Decke tropfte. Nach positiver Resonanz ging um 1 Uhr in der Früh der erste Tag unseres Junggesellenfestes zu Ende.

 

 

 

 

Danach ging es schon nachts mit den Aufräum- und Umbauarbeiten los. Die Bühne wurde für den Samstag vorbereitet, bevor um 19 Uhr die ersten Gäste ins Breniger Festzelt eintraten. 

Der Kölsche Abend begann. Bis 21 Uhr gab es Kölsche Partymusik von unserem DJ. Die Tische wurden währendessen besetzt und der freie Platz im Breniger Festzelt wurde immer kleiner. Kurz vor 21 Uhr wurde dann die Kölsch-Rockband "Kempes Feinest" angekündigt, woraufhin der Kölsche Abend so richtig los ging. Die Gäste wurden zum Mitsingen fast gezwungen, als die Hits wie "Wenn du nit danze kanns" und "Hück bes do mir" von den fünf Bandmitgliedern performed wurden. Nici Kempermann bewegte die über 600 Gäste zum feiern und holte als Zugabe sogar noch die Kollegen von "Druckluft" zum Schluss auf die Bühne. Die Selbigen übernahmen dann nach einem grandiosen Auftritt von Kempes Feinest. Die 11 jungen Musiker, die durch ihre bunten Anzüge und glänzenden Kleider ziemlich auffallen, lieferten einen mehr als nur gelungenen Auftritt ab. Der Zeltboden bebte. Mit den vielen Trompeten spielten sie Klassiker wie "Su lang mer noch am lääve sin" und "Samba De Janeiro". Nach diesen beiden tollen Auftritten öffnete dann zum ersten Mal im Jahr 2019 die Sektbar in Brenig, wo die Partynacht noch bis 3 Uhr verlängert wurde, bevor es ein paar Stunden später mit dem traditionellen Sonntag weiter ging.

Ab 8 Uhr morgens versammelten sich die Brüder- und Ortsvereine zum musikalischen Frühschoppen. Verschiedene Junggesellenvereine lieferten scih schon seit Beginn ein Rennen im Meterbierpokal. Um 14 Uhr wurde dieser jedoch kurz unterbrochen. Die erschienenen Vereine stellen sich auf dem Heerweg vor dem Festzelt zum Festzug durch das Dorf auf. Mit musikalischer Unterstützung des Tambourcorps Oedekoven und des Tambourcorps Dersdorf konnten wir bei einer leichten Bewölkung neben dem Sonnenschein den Festzug antreten. Zum Fahnenschwenken am Ploon versammelten sich mehrere Breniger Bürger, um an jenem Teilnahme zu bezeugen. Nach dem Fahennschwenken aller Vereine traten alle den Rückweg ins Festzelt an. Dort ging es dann mit einer guten sommerlichen Stimmung weiter. Um 19 Uhr stand nun die Preisverleihung an. Die früheste Anreise (bereits um 4 Uhr morgens) ging in diesem Jahr an den JGV Heimerzheim. Herzlichen Glückwunsch! Der Dreitage-Wach-Pokal wurde dieses Jahr an zwei Personen verdient verliehen: Er ging an Tobias und Christoph aus dem JGV Gielsdorf. Glückwunsch! Der Meterbierpokal und somit 9l Kölsch zusätzlich erhilet mit 120 Metern der JGV Kardorf! Herzlichen Glückwunsch! Ebenfalls richten wir unseren Glückwunschan alle weiteren Pokalsieger des Junggesellenfestes Brenig 2019. Bis 22 Uhr wurde unser Junggesellenfest in der Sektbar von den letzten Partygästen zum Ende gebracht!

 

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Besuchern und Gästen unseres Junggesellenfetses 2019 bedanken und hoffen, dass wir Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen!

Unser besonder Dank geht darüber hinaus an all unsere Helfer, Sponsoren und Unterstützer ohne die wir unser Junggesellenfest nicht veranstalten könnten. VIELEN DANK!!!